AKTUELLES
Preisträgerinnen Lena Grether und Ulrike Knoch-Ehlers vom Projekt Lesementoring mit der Laudatorin Susanne Daubner. Foto: Marc Darchinger / Deutscher Engagementpreis
Bilder durch Anklicken vergrößern

Lesementoring-Projekt erhält Deutschen Engagementpreis

Am 05. Dezember, dem Tag des Ehrenamtes, verlieh das Bündnis für Gemeinnützigkeit den Deutschen Engagementpreis 2014.

Die Landeshauptstadt Hannover gewann den Preis mit ihrem Projekt "Lesementoring" in der Kategorie Politik & Verwaltung.

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit verlieh den Deutschen Engagementpreis in diesem Jahr zum sechsten Mal. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Generali Zukunftsfonds.

 

Seit über zehn Jahren setzt die Stadtverwaltung Hannover das Projekt "Lesementoring" erfolgreich um und fördert die Lesekompetenzen bei Kindern sowie soziale und kulturelle Schlüsselkompetenzen von Jugendlichen. Rund 1.000 Jugendliche haben bisher als Lesementoren gearbeitet und den "Kompetenznachweis Kultur" für ihre ehrenamtliche Tätigkeit erhalten. Etwa 3.000 Kinder haben ihre Lesefähigkeiten verbessert. Die Stadt Hannover gibt das erfolgreiche Konzept seit fünf Jahren auch andere Orte weiter. "Jugendliche fördern Kinder – und alle haben etwas davon", betonte Ulrike Knoch-Ehlers, Leiterin des Projektes.
Das LesementoRing wurde von der Stadt Hannover entwickelt und in Kooperation mit der aewb und der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung an sechs weiteren Standorten eingeführt.

Weitere Informationen zum Lesementoring finden Sie auf www.lesementoring.de oder in der aktuellen Projektbroschüre.


Die Förderer des Kompetenznachweis Kultur in Niedersachsen